Home

erschienen in
ZOLL+
urban
Schriftenreihe für Landschaft und Freiraum
Nr. 19, Jänner 2012

Ein fürsorglicher Umgang mit Wohnen wird von der Wiener Stadtpolitik als ihre Verantwortung zur Deckung eines Grundbedürfnisses angesehen und auch wahrgenommen. Dies stellt eine herausragende Qualität der Gemeinde Wien dar, vor allem wenn man auf Mietpreise in vergleichbaren europäischen Städten blickt. Durch Maßnahmen wie den Mieterschutz, den Gemeindewohnbau, den geförderten Wohnbau und das Wohnservice sorgt sie dafür, dass in dieser breit angelegten Alternative zum frei finanzierten Wohnbau auch Wohnraum zu erschwinglichen Preisen verfügbar bleibt. Doch neben der ausgleichend marktökonomischen folgt eine derart zentralisiert gesteuerte Wohnbaupolitik zwangsläufig demokratiepolitischen Überlegungen. Die Stadt Wien macht mit Wohnbau Politik. Doch welche Möglichkeiten bietet sie hinsichtlich der Ermunterung ihrer Wahlberechtigten zu Verantwortung, Selbständigkeit und Teilhabe?

Volltext als pdf

Layout (pdf)

Advertisements
Veröffentlicht in: TexteKommentare deaktiviert für „…und jetzt alle zusammen!“