Ausstellung „Post-Oil City“, Wien

„Post-Oil City: Die Geschichte der Zukunft der Stadt“
28.1.2011 – 14.2.2011
Semperdepot, Lehárgasse 6-8, 1060 Wien

Organisation, Rahmenprogramm, gemeinsam mit Christina Lenart

Nach den Publikumserfolgen in Stuttgart und Berlin war die von ARCH+ für das Institut für Auslandsbeziehungen kuratierte Ausstellung Anfang 2011 in Wien zu sehen.

Mit freundlicher Unterstützung von Siemens Österreich, der Akademie der bildenden Künste Wien, des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur sowie der Kulturabteilung der Stadt Wien.

Vernissage mit Vortrag
Donnerstag, 27. Januar 2011
Vortrag von Dieter Läpple, Professor an der HCU Hamburg:
N.E.S.T – ein energieautarkes Siedlungsprojekt in Äthiopien
Einführende Worte von ARCH+, ifa, Maria Vassilakou (Vizebürgermeisterin der Stadt Wien, Die Grünen)

mehr Fotos und das komplette Programm auf ARCH+

Finissage mit Podiumsdiskussion
„Auf der Suche nach städtischen Leitbildern für Wien“
14. Februar 2011, 19:00 Uhr
Semper Depot, EG Nord
Akademie der bildenden Künste Wien

Was sind die Leitbilder, die die Stadtentwicklung auf dem Weg zu „Post-Oil Vienna“ antreibt? Ausgehend von drei unterschiedlichen Projekten sollen gegenüber stellend bereits erprobte und geplante Optionen dieser Urbanitätsmodelle diskutiert werden.
Kurzvorstellungen folgender Projekte:
• Alt Erlaa, durch Dr. Reinhard Seiß, Raumplaner, Filmemacher, Fachpublizist
• Kabelwerk, durch DI Volkmar Pamer, Oberstadtbaurat, MA 21B
• aspern Die Seestadt Wiens, durch Johannes Tovatt SAR/MSA, Tovatt Architects & Planners, Stockholm, Masterplaner für aspern Seestadt

Diskussionsrunde, erweitert durch:
• Prof. DI. Stefan Gruber MSc, Architekt, Plattform für Geographie, Landschaft und Städte – IKA, Akademie der bildenden Künste
• DI Claudia Nutz, CEO Wien 3420 Aspern Development AG
• Dr. Georg Pammer, Head of Siemens One CEE
Moderation:
Architekt DI Bernd Vlay, Architekt und Urbanist, Generalsekretär Europan Österreich

Dokumentation:
Anmoderation: Christina Lenart, Ernst Gruber
Masterplan aspern Seestadt: Johannes Tovatt SAR/MSA, Tovatt Architects & Planners, Stockholm, Masterplaner für aspern Seestadt
Wohnpark Alt Erlaa: Dr. Reinhard Seiß, Raumplaner, Filmemacher, Fachpublizist
Stadtteil Kabelwerk: Volkmar Pamer, Oberstadtbaurat der MA21B und einer der Master-Minds hinter dem Stadtteil Kabelwerk

Ankündigung auf ARCH+

Advertisements