Home

Workshop im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Gemeinsam Bauen und Wohnen in der Praxis“
der Initiative für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen

“Grund zu Bauen – Baugruppen und ihr Zugang zu Grundstücken in der Stadtentwicklung”

Konzept, Organisation und Moderation

Dienstag, 12. Jänner 2016
im Wohnprojekt Wien

Die Möglichkeiten der Stadtentwicklung und des gemeinschaftlichen Bauens und Wohnens stehen und fallen mit den Möglichkeiten, an Grundstücke zu gelangen. Eine Vergabe nach Konzepten statt dem besten Preis birgt die Frage, nach welchen Kriterien sich die Qualität eines Projektes in einem solchen Verfahren beurteilen lässt. Welche Rolle spielen dabei wohnungspolitische Kriterien, welche architektonische? Wie lassen sich gruppenbezogene und Prozessqualitäten beurteilen? Welche impulsgebenden und vorbereitenden Maßnahmen können im Vorfeld gesetzt werden? Wie können solche Verfahren fair und mit für alle vertretbarem Aufwand durchgeführt werden? Kurz: Wie soll man den Zugang zu solchen Grundstücken regeln?

An dem Abend versuchen wir, Ergebnisse und Erfahrungen aus der Umsetzung jüngster Verfahren aus Deutschland und Österreich mit einander zu vergleichen. Was funktioniert und was wird adaptiert? Was lässt sich auf die Situation in Österreich und speziell in Wien anwenden – nicht nur, aber auch vor dem Hintergrund der neuen Wiener rot-grünen Regierungskoalition? Was kann die Stadtentwicklung von den Baugemeinschaften lernen und umgekehrt?

mit:
Angela Hansen, Hamburg, Chefin der Agentur für Baugemeinschaften
Michael Kunert, Stuttgart, Kontaktstelle Baugemeinschaften
Uwe Wulfrath, Tübingen, Fachabteilung Projektentwicklung
Robert Temel, Wien, Architektur- und Stadtforscher

zur Dokumentation auf der Seite der Initiative

05 06 02 03 04Fotos: Petra Hendrich

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s